MENU
Wichtige Information zum Coronavirus (COVID-19) finden Sie hier →
02
01
03
04
05
06
07
08
09
10

teaser_showcase Florian Silbereisen News & Veranstaltungen Gemeindeblatt Passauer Neue Presse Bekanntmachungen Freibad Haselbach Zum Bürgerserviceportal

Ausgleichsfläche Regenrückhaltebecken Weideneck

Regenrückhaltebecken zur Entlastung der Kläranlage

RRB Weideneck

Größe: ca. 4.970 m2
Rückhaltevolumen: ca. 6.447 m3

Das Regenrückhaltebecken dient zur Entlastung der Kläranlage bei starken Regenereignissen. In diesem Fall wird das Regenwasser aus dem östlichen und südlichen Ortsbereich sowie der Allertinger Bebauung, welches der Mischwasserkanal nicht mehr fassen kann, in das Regenrückhaltebecken und sodann langsam in den Aulinger Bach geleitet. Dadurch werden Hochwasserschäden am Bach vermieden.

Ausgleichsmaßnahmen (siehe rote Umrandung)

Durch den Bau des Regenrückhaltebeckens wurden Wald, Grünland und bachbegleitender Ufersaum überbaut. Dafür leistet die Gemeinde Tiefenbach einen Ausgleich in Form von Aufforstung eines artenreichen Eichen-Hainbuchenwaldes (siehe rote Umrandung). Der Eichen-Hainbuchenwald entwickelt sich aufgrund des Baumwachstums relativ langsam, weshalb sein volles Artenpotenzial auch erst in einigen Jahrzehnten/Jahrhunderten erreicht wird. Insbesondere alte Eichen sind ein „Hotspot“ diverser Arten, zu den bekanntesten zählt dabei der Hirschkäfer. Fledermäuse und andere höhlenbrütende Vogelarten profitieren von dem oftmals reichlich vorhandenen Totholz an Eichen. Weitere erforderliche Ausgleichsmaßnahmen werden auf Flächen der Gemeinde Tiefenbach in Haselbach (Nähe Dornreut) durch natürliche, freiwachsende Hecken auf einem ehemaligen Ackerstandort erbracht. Hecken bieten vor allem Kleinsäugern und Singvögeln einen optimalen Teillebensraum und ein Versteck. Idealerweise befinden sich in Hecken auch Pflanzenarten, die Dornen oder Stacheln ausbilden, wodurch es Beutegreifern/Nesträubern erschwert wird, dort zu jagen. Der Neuntöter ist hierbei als Besonderheit zu benennen, da dieser mit Hilfe der Dornen/Stacheln oftmals einen Nahrungsvorrat anlegt, indem er seine Beute dort aufspießt. Der Vorrat hilft dem Neuntöter wiederum, Tage mit schlechter Witterung leichter zu überbrücken.

 

Hier geht es zum ausführlichen Bericht

 

Logo gemeinde tiefenbach Gemeinde Tiefenbach

 

 

Gemeinde Tiefenbach
Pilgrimstr. 2
94113 Tiefenbach

Telefon: 08509/9009-0
Telefax: 08509/9009-50
info@tiefenbach.eu

Impressum -  Datenschutz

 

Eindrücke Tiefenbach

tiefenbach-life