Pfarrämter

Pfarrverband Tiefenbach, Haselbach, Kirchberg v. W.

Katholisches Pfarramt Tiefenbach

Herr Pfarrer Georg Duschl
Hochstiftsweg 1
94113 Tiefenbach
Tel.: 08509/2057
Fax: 08509/9360975
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.pvtiefenbach.bistum-passau.de
Pfarrsekretärin: Frau Sieglinde Fischer
Öffnungszeiten: Dienstag und Freitag 8.00 – 12.00 Uhr,
Mittwoch 14.00 – 18.00 Uhr

Pfarrbüro
Kirchberg vorm Wald

Herr Pfarrer Georg Duschl (siehe Tiefenbach)
Dorfstraße 6, Kirchberg v. W.
94113 Tiefenbach
Tel.: 08546/973386
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.pvtiefenbach.bistum-passau.de
Pfarrsekretärin: Frau Gabriele Saller
 Öffnungszeiten: Mittwoch 8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Hauptamtliche Mitarbeiterin:

Frau Gemeindereferentin Christine Ortner
Dorfstr. 8, Kirchberg v. W.
94113 Tiefenbach
Tel.: 08546/9747644
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Evang. Luth. Pfarramt St. Matthäus
Pfarrstelle Tiefenbach - Tittling

Herr Pfarrer Thomas Plesch
Sonnenwaldstr. 10
94104 Tittling
Tel.: 08504/4880
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.evangelische-kirche-tiefenbach.com

 

Foto-Kirche-TiefenbachKirche St. Margareta in Tiefenbach

Eine Urkunde nennt bereits 1190/1200 einen Pfarrer von Tiefenbach. Somit könnte schon zu dieser Zeit eine Kirche im Ort gestanden haben. Baugeschichtlich dem 14. Jahrhundert zuzuordnen ist das Turmuntergeschoss des bestehenden Kirchenbaues. Der Chor, die angebaute Sakristei, die Nebenkapelle und der Turm stammen aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. In den Jahren 1842/44 wird das Langhaus im neugotischen Stil umgebaut und bedeutend vergrößert. Im Kircheninneren dominiert der neugotische Hochaltar; mehrere Barockfiguren sowie einige interessante Epitaphien von lokalen Adelsfamilien sind sehenswert. Ein alter Taufstein ist der Zeit um 1450 zuzuordnen.

St Johannes der TäuferKirche St. Johannes der Täufer in Kirchberg v. Wald

Erstmals im Jahre 1419 findet sich eine urkundliche Erwähnung der Kirche. Architektonische Bestandteile wie der Chor stammen auch aus der Zeit der Spätgotik. Das Patrozinium St. Johannes der Täufer deutet auf eine alte Taufkirche hin. Mitte des 18. Jahrhunderts verlängerte man das Langhaus der Kirche. Im Jahre 1906 wurde anstelle des bisherigen Turmes ein neuer Turm an der Südostseite aufgebaut. Modernistische Strömungen sorgten dafür, dass die alte Barockeinrichtung um die Jahrhundertwende verschwand. Bemerkenswert sind in der Kirche mehrere Rokokofiguren und Barockstatuen. Besonders interessant ist eine so genannte „Johannesschüssel“.

Christkoenigskirche Haselbach


Christkönigskirche Haselbach

Aus der religiösen Begeisterung nach der Volksmission im Jahre 1959 wuchs der Wunsch nach einem eigenen Gotteshaus in Haselbach. Nach den Plänen von Architekt Österreicher wurde die Kirche errichtet und am 8. November 1970 als eine der letzten neu gebauten Kirchen in der Diözese durch Bischof Antonius feierlich geweiht. Es folgte in den nächsten beiden Jahren die Innenausstattung samt Orgel. Erst später im Jahre 1977 wurde der Turm mit dem typischen großen vergoldeten Kreuz ergänzt. Am 18. Juni 1987 erhielt der Turm ein komplettes Geläut bestehend aus vier Glocken.

 

Evangelische Kirche.jpgEvangelische Kirche „Zum Guten Hirten“ in Tiefenbach

Die evangelische Kirche im Aulinger Feld in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße wurde am 28. Juni 1970 eingeweiht. Das Ambiente wuchs nach und nach mit dem Glockenturm (29.10.1976) und der Anbringung von zwei Glocken (1979). Die direkte Anbindung des Kirchen- und Gemeindegebäudes und dem weitläufigen Grundstück mit einer Terrasse auf der Südseite im Jahre 2000 und die Errichtung eines Brunnens auf dem Kirchenvorhof (2001) schlossen die baulichen Maßnahmen ab. Die Innenrenovierung 2006 und die Neugestaltung des Kirchenvorplatzes und des Portalbereichs 2008 tragen den geänderten Ansprüchen Rechnung.
Die Kirche „Zum Guten Hirten“ ist äußeres und geistliches Zentrum für die evangelischen Bewohner der Ortschaften Tiefenbach, Haselbach, Kirchberg v. W. und Ruderting.

Gemeinde Tiefenbach
Pilgrimstr. 2
94113 Tiefenbach

Telefon: 08509/9009-0
Telefax: 08509/9009-50
info@tiefenbach.bayern.de

Eindrücke Tiefenbach

tiefenbach-life